Singen macht Spass 2017

Singen macht Spass

Es war ein fröhlicher Lieder-Nachmittag mit dem MGV in der Hartwaldhalle in Hegnach.

Vier Chöre, zum einen unter der Leitung von Andres Spahn, der spontan für die kurzfristig verhinderte Dirigentin Anita Sasse einsprang, und zum anderen geleitet von Karin Pfisterer, sorgten ganz unter dem Motto „Singen macht Spaß“ für tolle Stimmung.

Den Auftakt machte der traditionelle Männerchor mit dem Lied „Morgen und Abend“, gefolgt von „Ein Lied für dich“ und „Im Wein liegt Sonnenschein“.
Beschwingt - im Walzertakt - wurde einem Schwalbenpaar gehuldigt, welches buchstäblich Leben ins Haus bringt, und deren Stimmen im Frühling tausendfach zu hören sind.

Mit frenetischem Beifall wurden danach die Happy Kids, die alle zwischen 4 und 6 Jahre alt sind, begrüßt. Mit den Liedern „Freunde“ und dem „Tausendfüßler Hannibal“ zeigten sie, wie fleißig sie geprobt hatten.
Zusammen mit den Burgschulkids gab es dann eine Vorpremiere. „Erzähl uns von dir“, so sangen die jungen Sänger eine Kostprobe ihres im Juli zur Aufführung kommenden Musicals „ Luther“.
Der darauf folgende witzige gesungene Vortrag über die vegetarische Vampirprinzessin Gruselkuss und die Lieder „ Wie schön, dass es die Sonne gibt“ und „Schön ist es auf der Welt zu sein“ von Roy Black und Anita, wiedergegeben von den Happy Burgschulkids, wurden mit viel Beifall belohnt.

Alle Chöre sangen danach gemeinsam den Kanon „Singen macht Spaß“, mit dem sie ihre Freude am Singen zum Ausdruck brachten. Den Schlusspunkt des Nachmittags setzten die Happy Voices mit einem gefühlvollen „Sound of Silence“ gefolgte von einem swingenden „Fly me to the Moon“ von Frank Sinatra. Danach wurden die Zuhörer mitgenommen in die mythische Welt von Zwergen und Elfen: der Song „May it be“ der irischen Sängerin Enya, aus dem Film Herr der Ringe, schuf sphärische Stimmungen.
Mit einem rhythmischen und zum Tanzen animierenden „Sway“ beendeten die Happy Voices den gesanglichen Teil des Familiennachmittags.

Musikalisch gefühlvoll begleitet wurden die Sängerinnen und Sänger von Gregor Wohak am Piano und Georg Poppinga am Cajon,. Tobias Rau sorgte am Mischpult für den perfekten Klang. Die Moderation übernahm wieder einmal in souveräner Weise Hartmut Tonne. Karl-Heinz Bürkle, der 1. Vorsitzende des Vereins, hatte das Schlusswort.
Der nächste Auftritt des MGV ist das Osterbrunnenfest am 09.04.2017 vor dem Rathaus.

Wer gerne in einem der Chöre mitsingen möchte, findet auf der Homepage des Vereins www.mgv-hegnach.de weitere Informationen.